HDS/L Symposium in Berlin

Freizeitschuhe

Rucksäcke

Businessschuhe

Koffer

Kleinlederwaren

Sicherheitsschuhe

alt text

Welcome to the HDS/L – The German Federal Association of the Footwear and Leather Goods Industry

Strenghthen Member-Companies.

HDS/L represents the manufacturing companies in the shoe and leather goods industry, the HDS/L actively advocates the business interests of its members towards political institutions and the public sphere.

Supporting Members.

We support our members in the fields of labour and collectiv bargaining law, fashion, press and public relations, sales promotion and marketing, education and training and participation in fairs and exhibitionen.

Representing interests.

We are a competence network and a modern service provider, concentrate the many individual interests of our members and represent these in national and international committees.

News (available only in German)

19
December

Tarifergebnis in der Schuhindustrie

Nachdem die zweite Tarifverhandlung am 10. November ohne Ergebnis beendet wurde, konnte nach weiteren intensiven Verhandlungen zwischen IG BCE und den Vertretern der deutschen Schuhindustrie ein Ergebnis erzielt werden. Dieses ist jedoch erst nach Ablauf der Erklärungsfrist (12. Januar 2015) endgültig.

13
July

HDS/L-Vorsitzender Ralph Rieker zu Gast bei EU-Kommissarin Elzbieta Bienkowska

Die enge Zusammenarbeit zwischen dem Bundesverband der Schuh- und Lederwarenindustrie, HDS/L und FESI, Federation of the European sporting goods industry, trägt Früchte. Am 16. Juni war der HDS/L-Vorsitzende Ralph Rieker Gast einer exklusiven Gesprächsrunde in Brüssel. Zu dem Meeting hatte die amtierende EU-Kommissarin für Binnenmarkt, Industrie und Unternehmertum Elzbieta Bienkowska 25 CEOs aus dem Kreis der so genannten „Creative Industries“, darunter führende Unternehmen der europäischen Schuh-, Mode- und Bekleidungsindustrie, geladen.

15
June

HDS/L gegen verpflichtende Herkunftskennzeichnung

Die Einführung einer verpflichtenden Herkunftskennzeichnung „Made in“ könnte in Kürze vom Tisch sein. Aktuell beschäftigt sich die EU-Kommission intensiv damit, wie sie in Zukunft weiter mit der Herkunftskennzeichnung umgeht. Am 28. Mai wurde auf dem Wettbewerbsfähigkeitsrat das Gesetzespaket zur Produktsicherheit und Marktüberwachung erneut behandelt. Dabei lehnte eine Mehrheit von 15 Mitgliedsstaaten, darunter Deutschland, die Einführung einer verpflichtenden Ursprungskennzeichnung in der Produktsicherheitsverordnung ab. Die Kommission hatte eine technische Studie zu den möglichen Auswirkungen einer verpflichtenden Ursprungskennzeichnung in Auftrag gegeben. Die Ergebnisse dieser Studie stärken tendenziell die „Made in“ ablehnende Position.

6
May

HDS/L-Symposium: "Die Welt in Bewegung" bewegt die Branche nach Berlin

Die künftige wirtschaftliche und politische Entwicklung in Deutschland und Europa standen im Mittelpunkt des 7. HDS/L-Symposiums, das am 5. Mai in der Bundeshauptstadt Berlin stattgefunden hat. „Das war eine hoch interessante, gelungene Veranstaltung mit spannenden Vorträgen und vielen Inspirationen“, resümiert HDS/L Hauptgeschäftsführer Manfred Junkert, der in der Reinhardtstraße 14, dem künftigen Sitz des HDS/L und Zentrale des Gesamtverbandes der deutschen Textil- und Modeindustrie, mehr als 100 Teilnehmer aus Industrie, Handel und Messewesen begrüßen durfte.

Our members